Trauerbegleiter - Diplomausbildung

Dipl. Trauerbegleiter Inhalte

Diplomierter Trauerbegleiter:

 Neue Daten 2019 folgen

Der Trauerbegleiter ist in den meisten Fällen ein aussen stehender Mensch, welcher sich der Familie, den Angehörigen eines Verstorbenen annimmt.

Die Trauerbegleitung ist eine sehr vielfältige, emotional tiefgründige und sehr wichtige Art, Menschen in den schwersten Stunden nach einem Verlust zu begleiten.

Das Wirkungsfeld erstreckt sich von einer Begleitung bereits während des Sterbens eines Menschen, über die Beratung der Organisation nach einem Verlust bis hin zu professioneller Gesprächstherapie und der Abschiedsfeier.

 

Voraussetzung:

Die Ausbildung setzt eigene starke psychische Belastbarkeit voraus. 

 

Ausbildungsziele:

Nach dieser Ausbildung können sie Menschen in Zusammenarbeit mit weiteren Fachpersonen (Arzt, Spitex) während des Sterbeprozesses begleiten.

Sie kennen die Abläufe und organisatorischen Schritte nach dem Tod eines Menschen und können die Angehörigen darin beraten.

Die können professionell und empathisch Gespräche mit trauernden Menschen führen.

Sie kennen die Trauerphasen, sowie die professionelle Kommunikation, welche für die Trauerarbeit wichtig ist.

Diese Ausbildung eignet sich für Menschen, welche im medizinischen, pflegenden Bereich tätig sind oder sich für die Begleitung von Menschen in Trauer interessieren.

 

Die Ausbildungszeiten sind jeweils 9:00-15:00h

 

Modul 1: 

Was ist Trauer?

Welche Trauerphasen gibt es und wie verhalten sich die Menschen während dieser Phasen?

Kommunikation: Aktives Zuhören und Feedbackregeln

 

Modul 2: 

Das Sterben – und die Sterbephasen

Die 5 Möglichkeiten, wie ein Mensch sterben kann

Dignitas / Exit – Die Institutionen in der Schweiz für Sterbebegleitung

Sterben zuhause

Sterben in einer Institution

Hilfsmittel und Ambiente beim Sterben zuhause

 

Modul 3: 

Der letzte Wunsch

Der letzte Brief

Schweigepflicht

Netzwerkarbeit zwischen dem Sterbenden – und dem sozialen Umfeld

Der Tod

Die Organisation (administrativ) nach dem Sterben

 

Modul 4: 

Generationen und Sterben

Kinder und Sterben

Kinder und Verluste

Tod in der Familie

Tod im Freundeskreis

Tod am Arbeitsplatz

Tod in der Schule

Die Kommunikation und das Schweigen nach dem Tod

Traditionen der Gesellschaft und der Familie

Kulturen und Sterben

 

Modul 5:

Einsatz eines Trauerbegleiters – Aufgaben und Grenzen

Zusammenarbeit mit anderen Diensten / Institutionen

Verantwortung, Kompetenzen

Das Zuhause des Verstorbenen

Der Trauerbegleiter- der neutrale Vermittler

 

Modul 6: 

Der Abschluss die Weiterführung des Auftrages als Trauerbegleiter

Öffentlichkeit und Sichtbarkeit als Trauerbegleiter

(Webseite, Flyer, Vernetzung)

Zusammenfassung Module

Vorbereitung Diplomarbeit

 

Modul 7: (fakultativ)

Präsentation Diplomarbeit

Diplomprüfung

Diplomierung

 

Mitnehmen:

Schreibmaterial

 

 

Kosten: 4025.-

inkl. Schulungsunterlagen, Quellenmaterial, Literaturempfehlungen

Diplomierung zzgl. 180.-

 

Leitung: Martina Kohler Lang und Fabienne Kohler